Die Aktivitäten der ENFO AG im Licht der Öffentlichkeit

Tower und Bahnhof weichen Sonnenacker
MOZ_Tower_und_Bahnhof_270416_1.pdf
PDF-Dokument [1.2 MB]
Solarstrom wandert acht Kilometer
2013-01-18-MOZ.pdf
PDF-Dokument [47.6 KB]
Auch aus dem Weltall sichtbar
2012-10-04-MOZ.pdf
PDF-Dokument [1.9 MB]
Solarpark strahlt in die Region
2012-08-29-MOZ.pdf
PDF-Dokument [2.7 MB]
Zukunftsmusik wird Realität
2012-08-27-MOZ.pdf
PDF-Dokument [1.8 MB]
Dumpfer Knall in Neuhardenberg
2012-08-14-MOZ.pdf
PDF-Dokument [50.4 KB]
Eilentscheidung zum Solarpark
2012-08-11-MOZ.pdf
PDF-Dokument [32.7 KB]
Nächster Schritt zum eigenen Strom
2012-03-16 MOZ.pdf
PDF-Dokument [615.1 KB]
Von Einkaufsmarkt bis Energiewende
WirtschaftsempfangNHB.pdf
PDF-Dokument [1.9 MB]
Neue Millionen winken
MOZ_111216.pdf
PDF-Dokument [25.9 KB]
Alternative aus heiterem Himmerl
MOZ_111214.pdf
PDF-Dokument [34.9 KB]
Auf dem Energiepfad durch Radebeul
Presse-Energietage2011-01.pdf
PDF-Dokument [2.0 MB]
Alternative Energie noch im Schneckentempo
AlternativeEnergie02.pdf
PDF-Dokument [4.8 MB]
Alternative Energie kommt langsam voran
AlternativeEnergie01.pdf
PDF-Dokument [6.1 MB]
Das Geld liegt auf den Dächern
Presse-Bürogemeinschaft-WK.pdf
PDF-Dokument [5.5 MB]
Solar-Entwickler Juwi eröffnet Büro
Presse-Bürogemeinschaft.pdf
PDF-Dokument [15.3 KB]
Mehr Solarmodule auf die Dächer
Presse-Bürogemeinschaft-SZ.pdf
PDF-Dokument [101.2 KB]
Parkhaus wird zur Solaranlage
Presse-Parkdeck-Radebeul.pdf
PDF-Dokument [193.1 KB]
Ansturm auf Solarzellen
Presse-PV-Parkdeck.pdf
PDF-Dokument [1.2 MB]

Sie sind MEDIENVERTRETER für PRESSE, RADIO oder FERNSEHEN und an unserer Initiative interessiert? 

Wir informieren Sie gerne in einem persönlichen Gespräch! Sprechen Sie mit dem Projektleiter für die Energieregion Elbland, Rudolf Haas.

Kontakt

Büroeröffnung am 11. September 2009

Nach wochenlanger Vorbereitung wurde das ENFO-Büro in Radebeul am 11. September 2009 mit musikalischer Umrahmung durch den Bandoneonspieler Jürgen Karthe, mit einer Fotoausstellung "Bäume und Holz" von Dr. Eckhard Kreibich und mit einem regionalem Buffet von Matthias Gräfe, feierlich eröffnet. Der Vorstand der ENFO AG, Rudolf Haas und der Vorsitzende des Vereins ELBLAND-FORUM, Norbert Rost, konnten rund 40 Gäste begrüßen, unter Ihnen die Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirates vom ELBLAND-FORUM, sowie den Radebeuler Oberbürgermeister Bert Wendsche, der mit einem Grußwort gratulierte.

Pressemitteilung 01-2009 am 7.9.2009

Das ENFO-Büro wird am 11.9. in Radebeul eröffnet

ENFO AG und ELBLAND-FORUM e.V. sitzen in Radebeul

ENFO-Büro, Hellerstr.23, Radebeul

 

Die ENFO AG ist in den Bereichen Energie und Forst in Sachsen und Brandenburg unternehmerisch tätig.


Im Energiebereich arbeitet sie projekt-, planungs- und consultingorientiert auf den Feldern der Energieeffizienz, der Energieeinsparung und der Erneuerbaren Energien. Sie erarbeitet energetische Analysen, Studien und Konzepte für individuelle und gemeinschaftliche regionale Energieversorgungen und strebt darüber den Aufbau eines Energie- und Ressourcennetzwerkes an. Ihre Aktivitäten sind dabei sowohl auf Privatpersonen und Unternehmen als auch auf Kommunen und Landkreise ausgerichtet. In der Kooperation mit  kommunalen Verwaltungen und Energieversorgern sieht die ENFO den richtungsweisenden Weg, um regionale Energieversorgung und neue gemeinschaftliche Energiekonzepte umzusetzen.


Daneben richten sich die Firmenaktivitäten auch auf den Forstbereich, in dem sie über Consulting und Serviceleistungen für private Waldbesitzer tätig ist und sie insbesondere zur zukunftsfähigen Bewirtschaftung ihrer Wälder berät. Eine nachhaltige Holznutzung steigert nicht nur den Wert der Wälder in ökologischer und klimatischer Hinsicht, sondern bildet auch eine Komponente einer regionalen Energieversorgung.

 

Das ELBLAND-FORUM konzentriert sich in seiner ersten Arbeit – nach der Gründung im Mai dieses Jahres – auf das Ziel einer regionalen Energiewende und will diese durch Öffentlichkeits-, Vernetzungs- und Projektarbeit noch stärker als bisher in die Gesellschaft tragen. Der Austausch bereits aktiver Menschen auf den Energiegebieten sowie das Zusammenbringen von Ideen, Ressourcen und Menschen stellt dabei die vorrangige Aufgabe dar, um Umweltbewusstsein und Handeln in Einklang zu bringen. Wir klären in Veranstaltungen zu globalen Herausforderungen auf, wir zeigen Lösungen und Räume für Aktivitäten, wir vermitteln Fachkompetenz, wir schaffen ein Forum für Diskussionen und Kooperationen und unterstützen Projekte, Ideen und Aktive. Die Projektgruppe „Energieregion Elbland“ konzipiert dafür in einem ersten Schritt eine Dauerausstellung Energie in den Räumen der ENFO AG.